Betroffene sexuellen Missbrauchs können seit Mai 2013 einen Antrag auf ergänzende Hilfeleistungen bei der Geschäftsstelle Fonds Sexuelle Missbrauch stellen. Menschen, die sexuellen Missbrauch im familiären Bereich erlitten haben, können noch bis zum 30.04.2016 einen Antrag stellen. Für Menschen, die sexuellen Missbrauch im insitutionellen Bereich erlitten haben, endet die Antragsfrist am 31.08.2016.

Mit dem Antragsformular können Betroffene von sexuellem Missbrauch im familiären Bereich Hilfeleistungen bis zu 10.000 Euro aus dem Fonds Sexueller Missbrauch im familiären Bereich beantragen. Antragsberechtigt beim Fonds Sexueller Missbrauch im familiären Bereich sind Betroffene, die als Kinder oder Jugendliche sexuell missbraucht wurden, also zum Tatzeitpunkt minderjährig waren.

Umfassende Ergänzungen erhalten Sie auf der Seite Fonds Sexueller Missbrauch sowie in diesem Flyer:

Flyer: Fonds Sexueller Missbrauch

Zugehörige Dateien:
Flyer:Fonds Sexueller Missbrauch Download (7 kb)